Tee und dicke Socken schön und gut.
Sonnenuntergang um 16Uhr, von mir aus.
Aber Weihnachten?

Heute ist der erste Advent und es beginnt quasi offiziell die Vorweihnachtszeit.
Aber ich bin noch nicht bereit. Irgendwie warte ich noch immer auf den goldenen Herbst der nie kam. Seit Mitte der Woche ist halb Berlin zu einem Weihnachtsmarkt mutiert. Überall, wo mich zumindest mein Arbeitsweg entlang führt, benebelt mich Glühwein-Geruch und blinkender Lichter-Terror. Und ich habe keine Lust.
Zwar freue ich mich auf Heiligabend mit meiner Familie, vor allem seitdem wir Schrottwichteln , will mich aber am liebsten der ganzen Aufregung rund um das Weihnachtsfest ansonsten entziehen.

Daher gibt es bei mir dieses Jahr Tanne nur als Kälteschutz für meine Balkonpflanzen.
Hier und da ne Lichterkette und Kerzen gibt es sowieso ganzjährig in meiner Wohnung, das war's. Keine Glitzerfiguren, Holzpyramiden oder Kunstschnee am Fenster. Ich will es simpel und unaufgeregt. Besinnlich könnte man auch sagen.
Wenn schon draußen alle durchdrehen und sich die Konsum-Geschwindigkeit von Woche zu Woche steigert strebe ich die Entschleunigung an.

Happy 1. Advent!

27. November 2016

 Erster Advent
Stichworte
Kommentare
* Benötigte Angaben