Sommer, wo bist Du?
Unbeständig spielst Du den Unnahbaren, hüllst dich in einen Mantel aus lauwarmen Regen. Bettest dich auf dicken Wolken und lässt dich in Juli-Stürmen verwehen.
Lieber Sommer, Du fehlst mir...

Deine strahlend blauen Wangen
Alte Sonnenstrahlen


Deinen Duft
Deine Intensivtät


Schatten
Deine süßen Seiten


Deine Ruhe
Deine Abende


Juli 2015
Stichworte
Kommentare
* Benötigte Angaben