Extrem laut und unglaublich nah - Rezension

Galerie zum Buch Extrem laut und unglaublich nah
Buchumschlag von Extrem laut und unglaublich nah
Meine Meinung
Extrem großartig und unglaublich lesenswert

Der fabelhafte, neunjährige Oskar auf seiner Mission die letzte Verbindung zu seinem verstorbenen Vater aufrechtzuerhalten und dessen hinterlassenen Rätsel zu lösen. Er beginnt seinen Streifzug durch New York und gerät dabei immer tiefer in seine eigene Welt.
Ich liebe dieses Buch.
Die Charaktere sind allesamt vielschichtig;
die Geschichte spannend, witzig, kindlich und erwachsen zugleich und Oskar einfach ein grandioser Protagonist den man gar nicht mehr allein lassen will.
Jonathan Safran Foer schrieb hier einen Roman den ich absolut lesenswert finde - auch gerade in analoger Version - der Umgang mit dem Medium Buch ist selten so gut gelungen wie bei diesem. Die Gestaltung unterstreicht den Inhalt erstklassig.
5 von 5 Herzen. Lieblingsbuch!
Fakten
Titel
Extrem laut und unglaublich nah
Autor
Genre
Roman
Seiten
472
Verlag
Sprache
Deutsch
Ausgelesen am
01.11.2011
Erhältlich bei
Amazon
Meine Bewertung

10 Herzen

Klappentext
Oskar Schell ist altklug und naseweis, hochbegabt und phantasievoll. Eine kleine Nervensäge, die schon mit neun Jahren eine Visitenkarte vorweist, auf der sie sich als Erfinder, Schmuckdesigner und Tamburinspieler ausweist. Vor allem aber ist Oskar todtraurig und tief verstört. Auch noch zwei Jahre nachdem sein Vater beim Angriff auf das World Trade Center ums Leben kam. Nun will er herausfinden, warum Thomas Schell, der ein Juweliergeschäft hatte, sich ausgerechnet an diesem Tag dort aufhielt. Mit seinem Tamburin zieht Oskar durch New York und gerät in aberwitzige Abenteuer.
Lieblingsstellen

«Wir dürfen nicht zu spät zum Friedhof kommen. >>Warum nicht?<<, fragte ich, und das hielt ich für eine klasse Frage, denn wenn man genauer darüber nachdenkt, warum nicht?»

«Ich habe das, was ich war, nie mit dem verwechselt, was ich hatte.»

«Es war so finster, dass sogar das Hören zum Problem wurde.»

Stichworte
Kommentare
* Benötigte Angaben