Ein Testbild

Huch, es ist plötzlich Dezember?!
Hier war es in den letzten Monaten gespenstisch still, aber das soll sich ändern!

Bislang war 2017 für mich ein völlig extravagantes Jahr.
Ich kugelte mich monatelang mit wachsendem Babybauch durch die Weltgeschichte und schreibe nun diese Zeilen, während neben mir ein taufrischer, kleiner Mensch liegt, den ich meinen Sohn nenne. Surreal und aufregend!

Auch wenn hier davon nichts zu spüren war, habe ich in der letzten Zeit viel gelesen.
Ob Bücher über die frühkindliche Entwicklung, Ratgeber zur Schwangerschaft, Blogartikel rund ums Thema Kinder oder Kataloge voller Babymöbel – ich blätterte mich durch alles, was mich auf meine neue Rolle vorbereiten sollte. Auf meinem Nachttisch stapelt sich bis jetzt alles zu einem immer wackeligeren Turm, den ich kaum mehr abarbeiten kann. Dabei will ich gar nicht über informiert sein, manchmal ist Nichtwissen schließlich auch ein Segen, aber mich interessiert einfach so vieles. Vor allem davon zu erfahren, was während der 9 Monate in meinem Bauch vor sich ging; faszinierend.

Romane und Co. kamen leider etwas zu kurz, aber jetzt habe ich den Lesestoff rund um die Schwangerschaft hinter mir und Raum für neue Geschichten. Und wenn das Baby nachts Essen verlangt, habe ich auch ein bisschen Ruhe, um in der Dunkelheit und dank Kindle ein paar Kapitel zu lesen.

Es kommt jetzt hier also wieder etwas Leben in die Bude
und keine Angst, es wird künftig nicht nur um Eltern-Lektüre gehen!

14. Dezember 2017
Stichworte
Kommentare
* Benötigte Angaben